index

Vesper, Will
11.10.1882 - 11.3.1962

Linie
Viereck Beitrag willkommen

Geboren am 11.10.1882 in Barmen, Bauernsohn, Literaturkritiker, ab 1933 erster Vorsitzender der neugegründeten Paul-Ernst-Gesellschaft, Herausgeber der Zeitschrift Die Neue Literatur, Autor mit protestantischem Hintergrund, politisch für den Nationalsozialismus engagiert. Vater des Schriftstellers Bernward Vesper. Gestorben am 11.3.1962 auf seine Gut Triangel, Osthannover.

Das Neue Reich
 
Dem Führer zum 50. Geburtstag
(am 20 April 1939)

Sechs Jahre nur - und dem Wunder gleich
stieg aus dem Schutte das neue Reich,
ein Reich des Friedens, ein Reich in Waffen,
von Einem gewollt und von Einem geschaffen,
eine Burg der Kraft, in der Mitte der Welt
auf einen guten Grund gestellt,
auf eines Volkes Vertrauen und Mut,
auf reinen Willen und reines Blut,
auf einen Glauben, der Wunder tut!
Wer offene Augen hat im Kopf
und ist kein Verräter und kein Tropf,
der sieht, was geschah, und wie alles gewendet
zum Guten durch Ihn, den uns Gott gesendet:
Alle Räder in Gang, alle Kolben in Schwung,
bei fröhlicher Arbeit alt und jung.
Das eigene wohlverdiente Brot
macht die Augen hell, die Backen rot,
und niemand mehr leidet in Deutschland Not!
Die deutsche Zwietracht, der alte Graus,
ist aus
und für immer zu Ende!
Alldeutschland reicht zu ehernem Bunde
sich freudig die Hände.
Und auch die schlimmste, die schmerzendste Wunde
ist nun geschlossen:
Kein Blut, für Deutschland vergossen,
ist im Sand geflossen:
Für das größere Reich sind alle, die fielen, gestorben.
Ihr Tod hat ewigen Sinn und Frucht erworben:
Auf ihre Gräber als Kranz
legte der Führer den Glanz
der Berge seines Heimatlands,
die strahlende Kette
der heiligen Städte
des alten Reiches, von Bregenz bis Wien.
Und als gewaltigsten Ehrenstein
mauerte wieder ins Reich er ein
die alte Schildburg,
Deutschlands Schwelle und Pfosten
am Tore nach Osten:
Prags goldnen Hradschin!
Deutschland ist entsühnt. Seine Ehre rein.
Deutsche Kunst blüht. Deutsche Wissenschaft
wirkt mit neuer Kraft.
Deutscher Glaube wirft in die Welt einen hellen Schein.
Es ist wieder höchste Lust Deutscher zu sein!
 

Dokumente

7.4.1943

Schreiben an Staatssekretär Leopold Gutterer in Sachen Verlagsschließung C. Bertelsmann.

Schreiben an Gustav Dessin Hauptlektor bei Bertelsmann mit Durchschlag des Schreibens an Gutterer vom Tage.

 

Literatur

Alexander Reck, Briefwechsel Paul Ernst Will Vesper 1919-1933 Einführung Edition Kommentar (Würzburg, Königshausen & Neumann 2003).


Ende